Weniger ist mehr!


Bei der Ausrüstung darf man keine Kompromisse hinsichtlich der Qualität eingehen. Daher setze ich auf hochwertiges Equipment von Vaude. Diese Produkte sind speziell für solche Touren gemacht, klein und leicht, was gerade bei Radreisen wichtig ist. Inzwischen werden meine Ausrüstunggegenstände immer weniger, diese Wenige dafür aber hochwertiger. Ein wichtigster Teil dieser Ausrüstung bildet meine Fotoausrüstung, Zelt, Schlafsack und Isomatte. Gerade im Zelt sollte man sich wohlfühlen, da dies meist der einzige Zufluchtsort ist, in dem man Schutz vor Wind und Wetter findet.

 

Hier meine wichtigsten Ausrüstungsgegenstände:


Zelt:

Vaude Space IIP

Mir ist wohl noch keine Entscheidung so schwer gefallen, wie das richtige Zelt zu finden. Desshalb habe ich mich an die Arbeit gemacht und eine Aufstellung der derzeit besten Expeditionszelte erstellt. Jedes hat Vor- und Nachteile. Diese habe ich in einer Entscheidungsmatrix zusammengetragen und ausgewertet. Daraus habe ich mein eigenes Zelt entworfen und es der Firma Vaude in Tettnang überreicht. Da diese Ihre schon bestehende Space-Serie überarbeiteten, wurde mein Entwurf dankend entgegen genommen und umgesetzt. Auf meiner Zentralasienreise durfte ich dann den ersten Prototypen mitnehmen und ausgiebig testen.

Danke an Vaude für diese Zusammenarbeit!

Mein Entwurf vom Space IIP
Mein Entwurf vom Space IIP
Entscheidungsmatrix für Zelte
Entscheidungsmatrix für Zelte

Schlafsack:

Vaude Serniga 500

Daunenschlafsack mit extrem kleinem Packmaß zu einer Komforttemperatur von -3 Grad

 

Isomatte:

Vaude Norrsken

Extrem kleine und leichte Luftmatratze mit Wabenstruktur im Inneren, dadurch wird die Körperwärme reflektiert und bietet so idealen Schlafkomfort.