Welches ist das richtige Fahrrad für mich?

Dies hängt natürlich wieder von einigen Faktoren ab wie Reiseländer und die dazugehörigen Straßenverhältnisse, Gewicht, Stabilität, Ersatzteilversorgung...

Ich könnte diese Liste ewig weiterführen. Man sollte sein Rad nach den jeweiligen Anforderungen auswählen. In meinem Fall wusste ich, welche Radtouren ich die nächste Zeit vorhab und konnte so schon mal stark einschränken. Meine Wahl ist letztendlich auf ein Sporttourenfahrrad gefallen, welches das geringe Gewicht mit der dazu gehörigen Stabilität verbindet. So hat es z.B. eine Starrgabel, was das Anbringen eines Lowrider-Gepäckträgers ermöglicht. Zudem überwiegen die Vorteile einer Starrgabel die der Federgabel. Es hat keinen Verschleiß, ist leichter, ermöglicht das anbringen eines Lowriders, es geht keine Kraft verloren und ist zudem noch günstiger. Bewusst wählte ich ebenso ein 28 Zoll Laufräder, da ich mit 1,87m relativ groß bin und ich mich überwiegend auf der Straße fortbewege. Mit ihren 36-Loch Hohlkammerfelgen habe ich die dazu nötige Stabilität, die ich meist mit meinen Schwalbe Marathon XR Reifen auf die Straße übertrage. Der Brooks Ledersattel hat sich als Bestens erwießen und wird mich wohl noch auf einigen Touren begleiten. Der Vorteil hierbei ist, dass sich das Leder individuell anpassen kann, zudem schwitzt man nicht und er kann nicht aufplatzen wie es oft bei Gelsättel der Fall ist.

Auf Reisen außerhalb Europas wäre wohl ein Fahrrad mit Stahlrahmen und stabilen 26 Zoll Laufräder die richtige Wahl!

 

 


Gudereit SX45
Gudereit SX45